Kohlrabenschwarz | Tommy Krappweis & Christian von Aster

by Wolfgang Brandner

Sprecher: Michael Kessler, Bettina Zimmermann, Bettina Lamprecht, Jürgen Tonkel, Götz Otto

Kohlrabenschwarz | Tommy Krappweis & Christian von Aster - buecherkaffee.de

Kohlrabenschwarz | Tommy Krappweis & Christian von Aster || Im beschaulichen Rosenheim will der Polizeiseelsorger Stefan Schwab (Michael Kessler) Ruhe und Abstand zum Job finden. Stattdessen zweifelt der Psychologe bald an seinem sonst so analytischen Verstand: Kinder verschwinden, sagenumwobene Gegenstände tauchen auf und uralte Ammenmärchen bekommen plötzlich eine blutige Brisanz. Bald zieht sich eine Spur an Gräueltaten durchs Voralpenland. Während die Polizei die offensichtlichen Zusammenhänge nach Kräften ignoriert, bekommt Schwab überraschend – und eher unfreiwillig – Unterstützung. Seine resolute Kollegin Anna Leitner (Bettina Lamprecht) schlägt sich auf seine Seite, ebenso seine geliebt-gehasste Exfrau Susanne (Bettina Zimmermann). Schließlich komplettiert Susannes neuer Freund das ungewöhnliche Ermittler-Quartett: der hünenhafte (und nicht nur mit seinem Glauben bewaffnete) Pfarrer Franz Hartl (Jürgen Tonkel). Doch erst, als ein geheimnisvoller Informant ihm ein Märchenbuch zuspielt, begreift Schwab, dass hinter den mysteriösen Verbrechen ein perfider Plan steckt. Zu perfide, um einem menschlichen Gehirn entsprungen zu sein? [Text & Cover: © Audible Studios]

Rosenheim Cops trifft Akte X.

Das klingt zwar arg plakativ, charakterisiert das aktuelle Hörspiel von Tommy Krappweis recht treffend. In Oberbayern inszeniert ein Unbekannter Gewaltverbrechen anhand eines Märchenbuchs. Die einzigen, die sich der Gefahr stellen, sind der Polizeipsychologe Stefan Schwab und sein charmant-origineller Freundeskreis.

Wie auch in der TV-Serie mit dem Ortsnamen im Titel ist der sorgfältig zusammengestellte Kreis an Protagonisten genauso wichtig wie die Aufklärung des Falles. Der schlagfertige Schwerenöter Stefan Schwab trägt als Hauptfigur die größte Last der Verantwortung. Bemerkenswert bei dieser Wahl ist dabei der Beruf: Schwab ist kein zeugenvernehmender, schlussfolgernder Polizist, sondern Psychologe, der bei Bedarf zu Rate gezogen wird. Damit bleibt ihm zwar der volle Zugriff auf die relevanten Informationen verwehrt, dafür kann er sich außerhalb eines strengen Protokolls bewegen. Zumindest begrenzten Zugriff auf behördliche Ressourcen bietet ihm Anna Leitner. Sie steht tatsächlich im Polizeidienst und ist als pragmatisches Gegenstück zu Schwab konzipiert. Dass sich zwischen den beiden ein “Gspusi” abzeichnet, ist von Anfang an klar.

Wie jedoch Tommy Krappweis den Übergang von den gedrechselten Dialogen zur wortlosen Verständigung gestaltet, das macht neugierig. Schwabs Wortgefechte mit seiner Ex-Gattin Susanne sind hingegen bereits einstudiert und erinnern an das Klischee eines (an gemeinsamen Erlebnissen) alten Ehepaares. Eben weil sie um Stefans nicht vorhandenes Organisationstalent weiß, kommt ihr die Rolle zu, die beiden Helden moralisch, kulinarisch und logistisch zu versorgen. Der zweite, der sich nämlich furchtlos ins Getümmel stürzt, ist Franz, Susannes aktuelle Liebschaft. Als evangelischer Geistlicher in Bayern ist er wahrlich ein Unikum. Wenn beim Hören nicht das Gesicht seines Sprechers, des bekannten Schauspielers Jürgen Tonkel vor dem geistigen Auge erscheint, könnte ihm die Vorstellungskraft das Auftreten von Bud Spencer verleihen. Franz ist nämlich von bärenhafter Statur und durchaus in der Lage, durchsetzungsstark von der verbalen auf eine archaischere Diskursebene zu wechseln.
Der Autor selbst spricht eine Nebenrolle, den stichwortgebenden Kommissar Falbner und schenkt sich dabei eine kurze pikante Szene.

Naturgemäß lebt ein Hörspiel von der hörbaren Interaktion der Figuren. Die Dialoge in “Kohlrabenschwarz” sind zunächst gewöhnungsbedürftig. Ein Beispiel aus der ersten Begegnung von Sefan Schwab mit Susannes neuem Freund, dem Pfarrer Franz:

“Wenn Sie sich streiten wollen, suchen Sie sich bitte jemand anderen, ja. Zum Beispiel mich.”

“Das könnte schwierig werden. Denn um die dafür nötige Basis herzustellen, hätte ich mit Ihnen sechseinhalb Jahre meines Lebens verbringen müssen. Was sagten Sie noch gleich, wie lange sind Sie schon mit Susanne zusammen?”

“Vier Wochen. Warum?”

“Geheucheltes Interesse, nichts weiter.”

Rede und Widerrede sind präzise aufeinander abgestimmt, die Spontaneität der Figuren wirkt zu inszeniert. Sprache wird nicht nur als Medium zur Informationsübermittlung, sondern auch als Kunstform genutzt. Zuweilen scheinen diese beiden Funktionen miteinander zu konkurrieren. Allerdings hat der Autor die Märchenwelt als übergeordnetes Thema für sein Hörspiel gewählt. Und weil Märchen großen Wert auf die Kunst des Erzählens legen, ist eine ansatzweise barocke Inszenierung nur konsequent. (Eine aus der Zeit gefallene Rhetorik bringt zudem Co-Autor Christian von Aster in einer Nebenrolle ein.) Hat man die Figuren also erst einmal kennengelernt, ist es ein Vergnügen, ihren Wortgefechten zu lauschen.

Anders als die Choreographie der verbalen Klingen ist der Aufbau der Episoden von Anfang an vertraut: Schwab wird zu einer polizeilichen Ermittlung zugezogen und findet Parallelen in der Folklore. Bei seinen eigenen Nachforschungen wird er von Franz unterstützt, gemeinsam kommen sie dem Täter auf die Spur … und begeben sich ohne auf Verstärkung zu warten, in Gefahr. Und kaum erwartet man sich pro Episode ein blutig in die Gegenwart geholtes Märchen, durchbricht der Autor das Schema wieder.

Zuletzt ließ Andreas Gruber seine Antagonisten nach Märchen und schwarzpädagogischen Kindergeschichten morden. Serientäter, die ihrem eigenen Drehbuch folgen, sind im Thrillergenre besonders reizvoll. Wenn man ihre Spuren richtig deutet, könnte man ihnen noch vor dem großen Finale auf die Schliche kommen. Mit “Kohlrabenschwarz” überschreitet Tommy Krappweis nun die Grenze zum Übernatürlichen. Die polizeilichen Berichte zu den Fällen werden nämlich schlüssige Erklärungen schuldig bleiben.

Persönliches Fazit

“Kohlrabenschwarz” ist eine Mords-Gaudi. Übernatürliche, märchenhafte Kriminalfälle kombiniert mit originellen Figuren und bayerischer Bodenständigkeit bereiten ein kurzweiliges Vergnügen. Wann erscheint die zweite Staffel?

Im Gespräch mit Tommy Krappweis

Im Gespräch mit Tommy Krappweis

@ 2020, Wolfgang Brandner
Blogtransparenz:  unbezahlte Werbung, Presseexemplar

Kohlrabenschwarz | Tommy Krappweis, Christian von Aster | bumm Film GmbH im Auftrag von Audible Studios
2020, Hörbuch Download, 8 Stunden 26 Minuten

1

Lust zum stöbern und entdecken?

1 comment

Avatar
Thomas Leps 25. November 2020 - 15:34

. Wann erscheint die zweite Staffel?

Das war eine Mordsgaudi !!

Freu mich jetzt schon auf den zweiten Teil.

Reply

Schreibe uns Deine Meinung