Buchtipps To-Go #9 | Georgia made by Characters

by Alexandra

Georgien - Eine literarische Einladung

Nun ist es endlich soweit: die Frankfurter Buchmesse öffnet ab dem 9. Oktober wieder ihre Tore. Ich freue mich in diesem Jahr ganz besonders auf das vielfältige und bunte Programm des Ehrengastlandes Georgien. Wer sich literarisch ein wenig auf das Gastland einstimmen möchte, dem empfehle ich ganz besonders Georgien – Eine literarische Einladung aus der Wagenbach SALTO Reihe. In diesem Band sind facettenreiche Geschichten aus und über Georgien von Nino Haratischwili, Navid Kermani, Dato Turaschwili, Iwa Pesuaschwili, Zurab Karumidze, Naira Gelaschwili, Zaza Burchuladze und vielen mehr versammelt. Geschichten und Erzählungen aus der Vergangenheit bis in die Gegenwart über ein Land, gerade mal so groß wie Bayern, das wahnsinnig kontrastreich und vielfältig ist. Ein Land, dessen Bevölkerung viel durchgemacht hat und sich inmitten eines großen Umbruchs befindet. Dieses Buch ist wirklich eine ganz besondere Einladung!
Ich freue mich nun schon sehr, in der Messewoche noch mehr Literatur im Gastpavillon zu entdecken. Viele SchriftstellerInnen aus Georgien reisen zur Messe an und es wird viele großartige Lesungen, Präsentationen, Diskussionen und Auftritte geben.  Auf der Website www.georgia-characters.com findet ihr ein ausführliches Programm und Informationen zu allen Veranstaltungen.

Wer von Euch wird denn auf der Messe sein? Habt ihr schon Bücher aus dem Ehrengastland gelesen?

So einige Bücher georgischer Schriftstellerinnen und Schriftsteller sind ja mittlerweile auch bei mir eingezogen und ich lese mich gerade mit Begeisterung durch diesen Bücherstapel. Einige besondere Tipps habe ich schon für Euch:

 

EINSAME SCHWESTERN  von Ekaterine Togonidze

Draussen gibt es keinen Platz für uns …

#georgiancharacters - EINSAME SCHWESTERN von Ekaterine Togonidze

#georgiancharacters – EINSAME SCHWESTERN von Ekaterine Togonidze

Lina und Diana sind siamesische Zwillinge, von der Taille abwärts miteinander verbunden – zwei einsame Seelen in einem gemeinsamen Körper. Aneinander gekettet auf so vielen Ebenen. Sie leben im verarmten postsowjetischen Georgien und haben weder etwas von der Welt gesehen (ausser im Fernsehen) noch kennen sie ihre leiblichen Eltern. Die Großmutter versteckt die beiden, bringt ihnen das Lesen bei und sie versuchen, mit der mageren Rente über die Runden zu kommen.
Ekaterine Togonidze greift in Einsame Schwestern das Tabuthema Behinderung und die Diskriminierung durch die Gesellschaft auf und verarbeitet es literarisch – auf eine so berührende Weise, dass es tief unter die Haut geht.
Lina und Diana – von jeglichem sozialen Leben isoliert – schreiben beide Tagebuch und lassen uns so an ihren Gedanken, Gefühlen und Emotionen teilhaben. Beide sind ganz starke Persönlichkeiten, die sich weiter entwickeln, die Wünsche und Sehnsüchte haben, die aber auch an diesem Leben verzweifeln. Als die Großmutter stirbt, läuft alles aus dem Ruder. Sie werden entdeckt und die richtigen Qualen beginnen nun erst. Demütigung, psychischer und sexueller Missbrauch … diese Welt hält nichts Gutes für die beiden so liebenswerten Schwestern bereit. Nur das Schreiben hilft ihnen zeitweise.

Zum Glück habe ich mein Tagebuch! Das ist der Ort, der nur mir gehört! Der Ort, an dem ich ich selbst bin…und ich alles sagen kann nichts auslassen muss.

Ich habe geweint, ich habe mit den Schwestern gelitten und es hat mir fast das Herz zerrissen. Aber so tragisch und schmerzlich die Geschichte ist, so wichtig ist sie auch für die Gesellschaft! Eine Geschichte, die mich sicher noch lange beschäftigen und in meinem Gedächtnis bleiben wird. Eine ganz klare Leseempfehlung!

WENN ES NUR LICHT GÄBE, BEVOR ES DUNKEL WIRD von Iunona Guruli

BIETE
28 Jahre alte, aber gut erhaltene grüne Augen, verschimmelte Träume und gebrochenes Herz mit interessantem Inhalt. Preis: Verhandlungsbasis.

#georgiancharacters - WENN ES NUR LICHT GÄBE, BEVOR ES DUNKEL WIRD von Iunona Guruli

#georgiancharacters – WENN ES NUR LICHT GÄBE, BEVOR ES DUNKEL WIRD von Iunona Guruli

Wenn es nur Licht gäbe, bevor es dunkel wird – ein schmaler Band mit dreizehn Geschichten, die unter die Haut gehen. Geschichten aus dem Georgischen Hier & Jetzt. Melancholische, rabenschwarze und düstere Geschichten einer zerrissenen Jugend, die schmerzen und sehr nachdenklich stimmen. Brutal, aber auf eine einfühlsame Weise. Aber auch Liebe und Hoffnung sprießt zart aus den Texten heraus. Mich bewegte dieses Buch sehr aufgrund seines grundehrlichen und intensiven Tons, denn hier wird nichts beschönigt.
Polizeigewalt, Schlägereien, Mord, Drogen – und vor allem Gewalt gegen Frauen. Sie gibt vor allem ihren Protagonistinnen eine Stimme, die sonst vielleicht nur ein Flüstern geblieben wäre…
Zwischen den einzelnen Geschichten sind immer wieder „Kleinanzeigen“ eingestreut, in denen viel Wut liegt, die unter anderem auch auf die politische Lage in Georgien und Europa anspielen. Ein hartes – aber sehr, sehr lesenswertes Buch.

Iunona Guruli lebt seit 1999 in Berlin und arbeitet als Übersetzerin für Deutsch und Georgisch. Ihr Debüt hat sie selbst aus dem Georgischen übertragen. 2016 wurde sie für ihr Werk mit dem georgischen Literaturpreis Saba ausgezeichnet. In ihrer Heimat hat sie zwei Kriege miterlebt, und einige ihrer Geschichten haben autobiografische Wurzeln. Welche genau, das weiss nur sie …

VERSCHENKE
Die neu überarbeitete Ausgabe von Doppelmoral. Einige Seiten weisen starke Abnutzungserscheinungen aus.

SCHLAF GUT von Tatia Nadareischwili

#georgiancharacters - SCHLAF GUT von Tatia Nadareischwili

#georgiancharacters – SCHLAF GUT von Tatia Nadareischwili

Wer kennt das nicht – da legt man sich, zum umfallen müde, ins Bett und kann doch nicht einschlafen! Zu viel geht im Kopf herum, der Tag wird noch einmal erlebt. Dem kleinen Jungen dieser Geschichte ergeht es genauso und er begibt sich gedanklich auf eine Reise. Dabei trifft er unter anderem eine Giraffe, eine Fledermaus, Pottwale, Koalabären … und alle geben ihm gute Ratschläge, wie er denn am besten einschlafen könnte. Der Text ist zweisprachig – unten findet man die deutsche Übersetzung, während sich der Original georgische Text künstlerisch durch die Seiten „schlängelt“.

Übrigens: Die georgische Schrift ist über 2000 Jahre alt und wurde 2016 in das UNESCO Welterbe aufgenommen.  Schlaf gut von Tatia Nadareischwili ist ein ganz wunderbar illustriertes und sehr ansprechendes Bilderbuch.

Die Autorin ist in Tiflis, der Hauptstadt Georgiens,  geboren und arbeitete unter anderem als Kunsttherapeutin für Kinder mit Behinderung. Inspiration für dieses Bilderbuch bekam sie, als sie Aufnahmen schlafender Pottwale sah. Eine weitere besondere Georgien-Empfehlung, diesmal aus dem Kinderbuchbereich.

FARBEN DER NACHT von Davit Gabunia

#georgiancharacters: FARBEN DER NACH von Davit Gabunia

#georgiancharacters: FARBEN DER NACH von Davit Gabunia

Zu diesem herausragenden Debüt Farben der Nacht von Davit Gabunia habe ich kürzlich schon einen separaten ausführlicheren Blogpost verfasst, auf den ich an dieser Stelle gerne noch einmal hinweisen möchte. Eine Reise nach Tilflis, ein sehr ausführlicher und intensiver #buddyread mit Florian @literarischernerd und natürlich ein Buch, das mich wirklich nachhaltig begeisterte. Auch einige Fotoimpressionen aus Georgien durften da natürlich nicht fehlen. Aber lest selbst: https://buecherkaffee.de/2018/08/georgiancharacters-davit-gabunia-farben-der-nacht.html

Ich freue mich nun schon sehr darauf, seine Lesung auf der Frankfurter Buchmesse zu besuchen!

Übrigens:
Kennt Ihr schon das neue Bücher-E-Magazin GENERATION BUCH?

Herausgeberin Daniela Brose hat jetzt die zweite Ausgabe auf der website generationbuch.de für Euch zum Download bereit gestellt. Und das Beste: Diese Ausgabe wird es auch erstmals im Print geben und Ihr könnt Euch ein Exemplar auf der Buchmesse sichern! Alle Informationen findet ihr HIER. 

3

Lust zum stöbern und entdecken?

2 comments

Das Ehrengastland Georgen auf der Frankfurter Buchmesse 2018 17. Oktober 2018 - 20:14

[…] Buchperlen […]

Reply
Kolumne | Das Aus für das Georgian National Book Center? - 23. Juni 2019 - 15:19

[…] Buchperlen […]

Reply

Schreibe uns Deine Meinung