Krimi & Thriller Hörbuch Top10 – Edition 2019 – inklusive Verlosung

by Wolfgang Brandner

Hörbuch Top10 2019 inklusive Verlosung , Gewinnspiel buecherkaffee.de

Inzwischen ist es mir zur Tradition geworden, auf das vergangene Jahr zurückzulauschen und mich an einer Reihung der Hörbücher der letzten zwölf Monate zu versuchen. Naheliegenderweise haben jene, die mir spontan in den Sinn kommen, auch den meisten Eindruck hinterlassen. Obwohl mein persönliches Umfeld rasch bescheid weiß, wenn ich wieder einmal eine bemerkenswerte Kombination aus spannender Geschichte und dazu passender Sprecher*in  gestoßen bin, sind es manchmal auch andere Kriterien, die mir ein Hörbuch im Gedächtnis verankern … wie mein Lieblingstitel des Jahres 2019 beweist.

Und weil es auch schon eine Tradition ist, könnt ihr auch diesmal wieder meinen Lieblingstitel des Jahres 2019 gewinnen

Am Anfang dieser Auflistung steht diesmal allerdings ein Titel, der meine hohen Erwartungen nicht in vollem Ausmaß erfüllt hat:

Der Flop des vergangenen Jahres:

Sebastian Fitzek | Das Geschenk

gesprochen von: Simon Jäger
Spieldauer: 8 h 20 min

Man möchte meinen, die Qualität von Fitzeks Thrillern verhalte sich umgekehrt proportional zum Inszenierungsaufwand seiner Leseshows. Gewiss, er versteht es noch immer meisterhaft, so fesselnd zu erzählen, dass es schwer fällt, beim Hören eine Pause einzulegen. Und mit Simon Jäger hat er einen Sprecher gefunden, der seinen Geschichten ähnlich gerecht wird wie David Nathan jenen von Stephen King – doch dazu später mehr. Aber offensichtlich meint Fitzek, seinen Fans eine bestimmte Anzahl an unglaublichen Wendungen und ineinandergreifenden Zufällen schuldig zu sein. Im konkreten Fall bewegt sich der Autor mit einer überdurchschnittlich hohen Dichte an Psychopathen, kombiniert mit dubiosen medizinischen Experimenten, hart an der Grenze des Glaubhaften. Handelte es sich um den Debütroman eines unbekannten Autors, wäre man zwar fasziniert ob der plastischen Metaphern, würde aber zuweilen verwundert den Kopf schütteln und vermutlich nicht bis zum Ende durchhalten. Und das titelgebende Geschenk spielt eine so untergeordnete Rolle, dass es nur dem Verlag als Aufhänger zur Vermarktung dienen dürfte …

Meine Highlights des vergangenen Jahres

Platz 10 bis 1 

 

Hörbuch Platz 10 ||  Thariot, Sam Feuerbach: Instabil 1. Die Vergangenheit ist noch nicht geschehen

gesprochen von: Robert Frank
Spieldauer: 10 h 52 min

Mit Zeitreisen sollte man als Autor sehr, sehr vorsichtig sein. Diese können nämlich zu Paradoxa führen, auch bekannt als “Dinger, die das Universum vernichten” (Zitat Marty McFly). Das Autorenduo Sam Feuerbach und Thariot lässt sich auf das Wagnis ein und präsentiert eine (zumindest im ersten Teil der Trilogie noch) stimmige Geschichte.
Von einem Sondereinsatzkommando der Polizei wird Patrick Richter aus dem Schlaf gerissen und wegen Terrorismus’ verhaftet. Da die CIA ein besonderes Interesse an dem jungen Mann aus Düsseldorf hegt, soll er unverzüglich nach Guantanamo überstellt werden. Doch dann verschwindet Patrick von einem Moment auf den anderen aus seiner Zelle am Flughafen. Einen Moment später findet er sich mehrere Jahre in der Vergangenheit, wo er genau jene Ereignisse auslöst, die in der Gegenwart zu seiner Verhaftung geführt haben … führen … führen werden?
Egal. Die beiden Autoren spielen mit merkbarem Vergnügen mit dem Zeitreiseparadoxon und verpassen ihrer Hauptfigur eine überaus nützliche Fähigkeit: Patricks unkontrollierbare Zeitsprünge werden von Stress ausgelöst, womit er einerseits immer wieder ausweglosen Situation entkommt und andererseits buchstäblich die Geschichte mehrmals umschreibt. Wer Lust hat, kann die Handlung auf Konsistenz überprüfen und sich den resultierenden Zeitstrahl mit seinen Verzweigungen aufzeichnen. Im ersten Teil der Trilogie dürfte die Skizze noch übersichtlich bleiben. Ratsamer ist es jedoch, das Buch wie einen Film aus dem Freitagabendpopcornkino zu genießen: als allerbeste Unterhaltung. Robert Frank als Sprecher erleichtert diese Rezeption ungemein.

Hörbuch Platz 9 || Tom Hillenbrand: Hologrammatica

gesprochen von: Oliver Siebeck
Spieldauer: 16 h 36 min

Am Ende des 21. Jahrhunderts sind weite Teile des Planeten durch den Kollaps des globalen Klimas unbewohnbar geworden. In buchstäblich letzter Sekunde ist es gelungen, das Aussterben der Menschheit zu verhindern. Ein Holonetz hat das Internet ersetzt und bildet die Schlüsseltechnologie dieser Zeit. Nahezu überall können Hologramme projiziert und damit oberflächliche Makel kaschiert werden. Angesichts der überwundenen Katastrophe scheint eine neue Biedermeier-Mentalität ausgebrochen zu sein: Künstliche Schönheit zählt mehr als die natürlichen Gegebenheiten.
In dieser – anfangs stark gewöhnungsbedürftigen – Welt wird der private Ermittler Galahad Singh damit beauftragt, eine verschwundene Programmiererin aufzuspüren. Diese hat an einer Möglichkeit gearbeitet, menschliches Bewusstsein in einen anderen Körper zu transferieren – und damit das Konzept der Identität vollends auszuhebeln.
Was als bizarre Science-Fiction-Geschichte beginnt, entwickelt sich nach und nach zu einem düsteren Krimi in Noir-Tradition, in dessen Zentrum eine Verschwörung immensen Ausmaßes steht.
Wenn es heißt, dass Utopien mehr über die Zeit ihrer Entstehung als über die in ihnen dargestellte Zukunft aussagen, ist “Hologrammatica” auch entlarvend ehrlicher Spiegel unserer eigenen Gesellschaft.

Hörbuch Platz 8 || Daniel Suarez: Delta V

gesprochen von: Uve Teschner
Spieldauer: 15 h 31 min

Daniel Suarez zählt zu jenen Autoren, die drängende gesellschaftliche Herausforderungen erspüren und dazu eine mitreißende Geschichte ersinnen. Die Ergebnisse penibler Recherchen zu dem jeweiligen Thema sind dabei die Hauptbestandteile, deren Zwischenräume mit Fiktion ausgegossen werden. In der Rezeption klebt ein faszinierter Leser zwischen den Seiten oder an den Lautsprechern und fühlt sich hinterher ein kleines Stück klüger als zuvor.
Der aktuelle Roman spielt 14 Jahre in der Zukunft. Zu Beginn steht die Erkenntnis, dass die international verflochtene Wirtschaft ihren Hunger nach Wachstum nur durch Expansion ins All befriedigen kann. Ein junger charismatischer Milliardär – der in seiner charakterlichen Zeichnung entfernt an Elon Musk erinnert – schmuggelt ein komplexes Raumschiff an den Behörden vorbei ins All, wo die handverlesene Crew in einer vierjährigen Mission Rohstoffe von einem Asteroiden gewinnen muss. Obwohl der Plot wenig spektakulär (und für Kenner von Star Trek eher altbacken) anmutet, entwickelt der Roman nach und nach seine eigene Anziehungskraft. Das langwierige Auswahlverfahren, die Einsamkeit im All und jede harte Entscheidung schmieden aus den einzelnen Persönlichkeiten ein Team aus Pionieren, von dem man sich nur schweren Herzens wieder verabschiedet.

Hörbuch Platz 7 ||  Franzobel: Rechtswalzer

gesprochen von: Robert Reinagl
Spieldauer: 9 h 14 min

Der aktuelle Roman des Bachmannpreisträgers spielt im Jahr 2024 und skizziert, in welche Richtung sich die Gesellschaft entwickeln könnte.
Hauptfigur Malte Dinger, Inhaber einer beliebten Wiener Gin-Bar, wird wegen eines ungültigen Fahrscheins festgenommen. Die Situation eskaliert, und so findet er sich wenig später im Gefängnis wieder. Als sein Zellengenosse ermordet aufgefunden wird, ist sein Leben endgültig zu einem kafkaesken Alptraum geworden. Eher zufällig, als geplant, gelingt Dinger die Flucht, im Zuge derer er von Mitgliedern einer Widerstandsbewegung aufgelesen wird.
Deren Anstrengungen richten sich gegen den Limes, einer rechtsextremen Partei, die die Macht in Österreich übernommen hat. Wie der Name impliziert, besteht deren Politik aus einer Abschottung des Landes nach außen, gepaart mit einer schrittweisen Einschränkung der Meinungsfreiheit im Inneren. Das Bürgertum reagiert mit dem Rückzug in bequeme Biedermeierei. Wenn wie bei Orwell Ministerien umbenannt werden und aus dem Erwerbsleben ausgeschiedene ältere Menschen auf eine Kreuzfahrt geschickt werden (von der sie nicht mehr zurückkehren), macht sich ein Gefühl der Beklemmung breit, das im Verlauf der Handlung nur noch weiter zunimmt. Und wer im letzten Jahr die österreichische Innenpolitik verfolgt hat, wird an die visionäre Kraft der Literatur erinnert, wenn Vertreter der Limes-Partei planen, die Wasserversorgung an ausländische Investoren zu verkaufen …
gänsehauterzeugend vorgetragen wird der Roman von Burgschauspieler Robert Reinagl, der nicht nur das passende österreichische Idiom einbringt, sondern auch die oft sarkastischen Wortspiele des Autors zur Geltung bringt.

Hörbuch Platz 6 || Stephen King: Das Institut

gesprochen von: David Nathan
Spieldauer: 21 h 2 min

Stephen King und David Nathan gehören zusammen wie … wie …
Falsch begonnen.
Stephen King und David Nathan sind der Maßstab, wenn es gilt, die Zusammengehörigkeit zwischen einem Autor und seiner Hörbuchstimme auszudrücken.
Nathan versteht es, Hörerinnen und Hörer in die jeweilige Geschichte zu ziehen und spontan zu jenen Figuren Vertrauen fassen zu lassen, mit denen sie zumeist über 20 Stunden verbringen werden. In Kings diesjährigem Geschenk an die Freunde seiner Erzählkunst freundet man sich mit dem zwölfjährigen Luke Ellis an, der überdurchschnittlich intelligent ist und deshalb in eine geheime Einrichtung für übersinnlich begabte Kinder entführt wird. Dort sollen deren telepathische und telekinetische Fähigkeiten gesteigert und zur Beeinflussung des politischen Geschehens genutzt werden. Wenn auch diese Ausgangssituation phantastisch anmutet, so ist “Das Institut” doch eine Geschichte über die unbesiegbare Kraft der Freundschaft, über Vertrauen … und die für King typischen gerne unterschätzten Figuren mit einem starken Sinn für Gerechtigkeit.

Dieses Jahr sind in dem von der Verlagsgruppe Randomhouse veranstalteten “Battle of Books” in einem unterhaltsamen Quiz die beiden österreichischen Thriller-Autoren Andreas Gruber und Berhard Aichner gegeneinander angetreten. Das Video ist unter folgendem Link nachzusehen:
https://www.litlounge.tv/battleofbooks

Wenn auch einer der beiden diese Begegnung für sich entscheiden konnte – wer, das sei hier nicht verraten – so weigere ich mich, in dieser Auflistung eine Reihung der aktuellen Titel der beiden vorzunehmen. Demzufolge seien sie hier ex aequo zu finden:

 

Hörbuch Platz 5 || Andreas Gruber: Todesmal

gesprochen von: Achim Buch
Spieldauer: 14 h 19 min

Andreas Gruber hofft – das wissen wir seit diesem Aufeinandertreffen mit seinem Kollegen Bernhard Aichner – niemals in einer Rezension zu einem seiner Bücher Hansi Hinterseer erwähnt zu finden. Der singende ehemalige Schirennläufer aus Tirol wird also in den folgenden Zeilen ignoriert.
Serientäter – also Autoren von Serien – sind in der bequemen Position, die Wünsche ihrer Leser zielgenau erfüllen zu können. So hat auch Gruber sein Erfolgsrezept gefunden: Zwei parallel verlaufende Handlungsstränge, ein Thema oder Leitmotiv, an dem sich der Serien … mörder orientiert und wachsender Zeitdruck auf die Ermittler. Das Ergebnis ist zuweilen auf bizarre Weise grausig, in jedem Fall aber so spannend, dass es im Umfeld von Gruber-Lesern schon einmal zu verwundertem Stirnrunzeln kommen kann. Was aber zum Alleinstellungsmerkmal des niederösterreichischen Serienschreibers geworden ist, das ist sein exzentrischer Profiler Maarten S. Sneijder. Dass der kiffende, in niederländischem Akzent seine Mitmenschen beschimpfende Misanthrop im nunmehr fünften Teil seine Kanten weitgehend abgeschliffen hat, dürfte ein Signal wie das freundschaftliche Du-Wort des Autors an seine Leser sein.
Wieder einmal scheint der Sprecher Achim Buch in der Rolle Sneijders seine Erfüllung zu finden, wieder einmal fällt es schwer, die Geschichte für Alltagsaktivitäten zu unterbrechen.
(Abschließend sei noch darauf hingewiesen, dass der Name Hansi Hinterseer nicht in Zusammenhang mit dem neuen Thriller von Andreas Gruber gebracht wurde.)

Hörbuch Platz 4 || Bernhard Aichner: Der Fund

gesprochen von: Hans Sigl, Anne Müller, Stefan Wilkening
Spieldauer: 7 h 29 min

Die vom Leben nicht sonderlich begünstigte Supermarktangestellte Rita Dalek findet in einem Bananenkarton mehrere Kilogramm Heroin. Die richtige Reaktion auf einen solchen Fund ist, die Polizei zu verständigen. Rita beschließt jedoch, den Inhalt des Kartons für sich und ihre krebskranke Nachbarin zunächst in sehr gute Laune und langfristig einen gesicherten Lebensabend zu verwandeln. Naturgemäß können die ursprünglichen Eigentümer Ritas Plänen nur wenig abgewinnen – und so ist die Hauptfigur auch zugleich das Mordopfer, von dessen Ableben bereits im ersten Kapitel zu erfahren ist.
Bernhard Aichner rollt seinen Fall von hinten auf. Im Rückblick lernen wir eine Frau kennen, die ihre Chance wittert, aus einer deprimierenden Routine auszubrechen. Schlagfertig und mit viel Improvisationstalent überwindet sie gesellschaftliche Standesgrenzen und bewegt sich wie eine Eiskunstläuferin auf dem spiegelglatten Parkett der High Society. Und nach und nach tauchen in ihrer Biographie immer mehr Menschen mit einem Mordmotiv auf …
Mit dem bekannten Schauspieler Hans Sigl als zentralem Sprecher ist der Roman als eine eine spannende Mischung aus Erzählung und Hörspiel inszeniert.

Hörbuch Platz 3 || Pierce Brown: Red Rising

gesprochen von: Marco Sven Reinbold
Spieldauer: 16 h 45 min

In einer Zukunft, in der die Menschheit dabei ist, den Mars zu kolonisieren, hat sich eine Gesellschaft mit strenger Hierarchie, angelehnt an das antike Rom entwickelt. Der junge Minenarbeiter Darrow kommt einer Verschwörung auf die Spur und beschließt, sich ganz nach oben zu kämpfen.
Wer ist dieser Pierce Brown, und wie bringt er es fertig, quasi aus dem Nichts eine solche Geschichte in die Welt zu setzen? Es ist schwer, sie einem einzelnen Genre zuzuordnen. Es ist ein Stück Science-Fiction, weil sie in einer nahen Zukunft auf einem anderen Planeten spielt. Es ist ein Stück Fantasy, weil die Konflikte oft mit mittelalterlichen Waffen ausgetragen werden. Und es ist in weiten Zügen ein Entwicklungs- vielleicht sogar ein Internatsroman, weil die Hauptfigur Darrow die Grenzen der starren gesellschaftlichen Strukturen überwindet und sich als Angehöriger der niederen Kaste der Roten eine neue Identität schafft und in die Kaderschmiede der herrschenden Goldenen aufgenommen wird.
Weil nach der geltenden Ansicht die Lebenspraxis ein besserer Lehrmeister als jeder Dozent im Klassenraum ist, werden die Heranwachsenden auf einem Planeten ausgesetzt, wo sie sich die Grundlagen zum Überleben erst einmal selbst erarbeiten müssen. In einem solchen Umfeld gehören natürlich Freundschaften und Rivalitäten mit zum erzählerischen Konzept. Anders als etwa bei Harry Potter greifen im Ernstfall keine Autoritätspersonen ein, um die Schüler außer Lebensgefahr zu bringen.
Mit ungezügelter Wut, explosivem Ehrgeiz, vor allem aber außergewöhnlichem Weitblick besteht Darrow seine Abenteuer und läuft dabei Gefahr, ganz langsam zu einem Teil jener Gesellschaftsschicht zu werden, die er eigentlich bekämpfen will …

Hörbuch Platz 2 || Andreas Pflüger: Geblendet

gesprochen von: Nina Kunzendorf
Spieldauer: 13 h 56 min

Ein gutes Buch reißt seine Leser unmittelbar aus ihrer vertrauten Umgebung und entführt sie in eine Welt, die ihre Faszination in erster Linie dadurch gewinnt, dass sie vorerst rein aus Worten erschaffen ist. Über den einen Wahrnehmungskanal finden sie ihren Weg ins Bewusstsein, wo sie sich zu einem Feuerwert aus Eindrücken entfalten. Man vermeint zu riechen, zu schmecken, den Schmerz und die Leidenschaft der Figuren zu fühlen. Ganz zu Beginn ist dieser singuläre Wahrnehmungskanal für die Geschichte noch ein schmaler Pfad, auf dem erst Fragen und Ungewissheiten beiseite geräumt werden müssen. Umgekehrt wird er zu einer Autobahn ohne Tempolimit, je vertrauter die Figuren und Situationen sind.
Im konkreten Fall handelt es sich um den ungeduldig erwarteten dritten Teil der Jenny-Aaron-Reihe von Andreas Pflüger. Der größte Feind der mit allen Wassern gewaschenen blinden Hauptfigur sind ihre eigenen Zweifel – und diesmal ist die Konfrontation unvermeidlich. Von der peniblen Choreographie der Actionszenen bis zur exakt dosierten Überstrapazierung des Harte Kerle-Klischees ist der Thriller handwerklich ausgereift. Die gedankenschwere Interpretation durch die Sprecherin Nina Kunzendorf verleiht ihm seine einzigartige emotionale Färbung.
Dieser Titel hat das Zeug zum Lieblingshörbuch – in der Jahresreihung gibt diesmal allerdings ein anders Kriterium den Ausschlag.

Hörbuch Platz 1 || Karsten Dusse: Achtsam morden

gesprochen von: Matthias Matschke
Spieldauer: 9 h 14 min

Der Anwalt Björn Diemel steckt in der Klemme: Sein wichtigster Klient Dragan, Anführer eines örtlichen Mafia-Clans, endet versehentlich tot im Kofferraum seines Autos. Zum Glück wurde der Jurist kürzlich von seiner Frau zu einem Achtsamkeits-Seminar verdonnert. Denn mit innerer Ruhe und Ausgeglichenheit kann er sowohl eine eskalierende Fehde in der ehrenwerten Gesellschaft, als auch sein eigenes Familienleben bewältigen.
Der Debütroman des Juristen Karsten Dusse bietet weder die nervenzerfetzende Spannung oder das epische emotionale Spektrum anderer Titel dieser Liste. Er hat mich schlicht und einfach am falschen Fuß erwischt – und das sogar buchstäblich. Ohne Vorbereitung folgte ich der Empfehlung meiner Lieblingsbuchhändlerin und fand mich mitten in den stets bedächtigen Überlegungen des Ich-Erzählers zu seiner immer abwechselnd lebensbedrohlichen und absurden Situation. Der Sprecher trägt die makabren Schlussfolgerungen so trocken vor, dass man darauf nicht vorbereitet ist. Aus eigener Erfahrung rate ich davon ab, dieses Hörbuch bei sportlichen Aktivitäten zu genießen. Wegen eines spontanen Lachausbruchs wäre ich beim Lauf durch den Wald beinahe ins Gebüsch gestürzt …

HÖRBUCH VERLOSUNG*** GEWINNSPIEL BEENDET ***

 

Hörbuch Top10 2019 inklusive Verlosung , Gewinnspiel buecherkaffee.de

So, nun seid ihr wieder an der Reihe.

Welche Hörbücher haben euch im vergangenen Jahr begeistert? Welche könnt ihr mir besonders empfehlen?

Unter allen Kommentaren verlose ich ein Exemplar meines Nummer-1-Hörbuchs

“Achtsam morden” von Karsten Dusse


Vielen Dank an den Verlag Random House Audio, von dem dieser Preis zur Verfügung gestellt wird.

 

Vielen Dank fürs Lesen und viel Erfolg beim Gewinnspiel! Wir werden unter allen Kommentaren via Random.org eine/n Gewinner/in ziehen, die/der dann das Hörbuch bekommen wird. Teilnehmen könnt ihr bis einschließlich Sonntag, den 01.03.2020, das Gewinnspiel endet um 23.59 Uhr. Ausgelost wird dann am 02.03.2020.

Viel Glück, euer Wolfgang 

 

UPADTE AUSLOSUNG

Das Los hat entschieden und gewonnen hat: 

 

Herzlichen Glückwunsch! 

Bitte sende uns Deine Anschrift via Email an buecherkaffee@yahoo.de – das Hörbuch wird dir dann umgehend zugesendet. 

 

Gewinnspielbestimmungen: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen | Eine Person nimmt am Gewinnspiel teil, indem sie die innerhalb des Gewinnspiels genannten Bedingungen erfüllt. Der Teilnehmer ist für die Richtigkeit seiner Daten selbst verantwortlich. | Jeder Kommentar nimmt automatisch an der Auslosung teil. Mehrfache Kommentare derselben Person werden als nur eine Teilnahme gezählt und erhöhen nicht die Gewinnchance. Teilnahmeberechtigt ist jede natürliche Person mit Wohnsitz in Deutschland, die das 14. Lebensjahr vollendet hat. Minderjährige Teilnehmer benötigen für die Teilnahme die ausdrückliche Einwilligung der Erziehungsberechtigten. | Ausgelost wird via Random.org bzw. dem klassischen Losverfahren. Die Daten werden einmalig für den Versand des Gewinns verwendet. | Die Teilnehmer sind damit einverstanden, dass der Name öffentlich genannt wird und melden sich im Falle eines Gewinnes innerhalb von 48 Stunden zurück via eMail an buecherkaffee@yahoo.de | Eine Haftung für den Postweg ist ausgeschlossen | Keine Barauszahlung oder Kompensation möglich. | Der Anspruch auf den Gewinn oder Gewinnersatz kann nicht abgetreten werden | Wir behalten uns das Recht vor, das Gewinnspiel ganz oder zeitweise auszusetzen, wenn Schwierigkeiten auftreten, die die Integrität des Gewinnspiels gefährden. | Durch die Teilnahme an der Aktion akzeptiert der Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen.

 

 

3

Lust zum stöbern und entdecken?

9 comments

Avatar
Lars 17. Februar 2020 - 16:56

FAnd “Der Zopf meiner Großmutter” von Alina Bronsky sehr gut.

LG

Reply
Avatar
Halloween 21. Februar 2020 - 17:22

Ich folge dir immer. Sie haben tolle Artikel. Ich danke dir sehr.

Reply
Wolfgang
Wolfgang 23. Februar 2020 - 12:12

@Halloween
Vielen Dank, ich freue mich über Deinen Zuspruch.
Liebe Grüße!

Reply
Avatar
helke r. 23. Februar 2020 - 19:01

Nichts weniger als ein Wunder von Markus Zusak hat mich besonders beeindruckt.

Reply
Avatar
Masine 29. Februar 2020 - 10:53

Hallo! Das ist eine tolle Liste! Mein Lieblingshörbuch 2019 waren die Bücher von Timo Leibig „nanos“ oder „Der Kastanienmann“ von

Reply
Avatar
Silvio 29. Februar 2020 - 11:03

Der Bienenhirte – Über das Führen von selbstorganisierten Teams (Rini van Solingen)

Dein Ego ist dein Feind (Ryan Holiday)

Rhetorik: Dir Kunst der Rede in digitalen Zeit alter (Michael Ehlers)

MiniMax-Interventionen: 15 minimale Interventionen mit maximaler Wirkung (Manfred Prior)

Zurück an die Arbeit: Warum unser Land unregierbar geworden ist (Lars Vollmer)

Frag immer erst Warum (Simon Sinek)

Monkey Management: Wie Manager in weniger Zeit mehr erreichen (Jan Roy Edlund)

Die besten Mit arbeitet finden und halten. Die ABC-Strategie nutzen (Jörg Knoblauch, Jürgen Kurz)

Das Robbins-Power Prinzip: Befreie die innere Kraft (Anthony Robbins)

Reply
Avatar
Stefanie 29. Februar 2020 - 17:36

Ich fand der Junge der Träume schenkte, der Anschlag und unter Blutrotem Himmel ganz toll!

Reply
Avatar
Karoline 29. Februar 2020 - 21:17

– Der Gesang der Flusskrebse
– Wir gegen Euch
– Der Bär und die Nachtigall
– Kühn hat Hunger
– Die letzten 3 Teile der Weitseher-Saga (Das Kind des Weitsehers)

Das waren meine absoluten Lieblinge im vergangenen Jahr! Bei denen fiel es mir immer schwer das Hörbuch abzuschalten und ich habe jede freie Sekunde genutzt, um weiterzuhören.

Reply
Avatar
Emma Zecka 2. März 2020 - 20:18

Hi Wolfgang,
vielen Dank für Deine spannenden Empfehlungen.
Von “Das Geschenk” war ich auch etwas enttäuscht, weil mir die Begründung für die Handlung der Antagonistin fehlten. Ich dachte lange ,dass mir die Begründungen aufgrund des gekürzten Hörbuches fehlten, habe aber gehört, dass “Das Geschenk” vielen Leser*innen nicht gefällt. (Und jetzt, da ich endlich ein Audible ABo habe, nervt es mich schon etwas, dass mir einige Titel von Sebastian Fitzek nicht mehr so gut gefallen).

Ich wusste gar nicht, dass die Jenny Aaron Reihe bisher nur drei Bände hat. Ich dachte, es wäre auch schon eine Reihe mit sehr vielen Bänden. Jetzt bin ich doch etwas motivierter mit der Reihe zu beginnen.

viele Grüße

Emma

Reply

Schreibe uns Deine Meinung